Herzlich WillkommenLogin
Menü schließen N
Matratzen hart 

Matratze hart – festes bis sehr festes Liegegefühl

Verschiedene Härtegrade bei der Matratzen-Wahl

Der Härtegrad eines Schlafsystems stellt die Eignung und die Festigkeit einer Matratze in Bezug auf ein bestimmtes Körpergewicht dar. Er wird dabei vom Material und vom Aufbau der Matratze beeinflusst. Damit Ihre Wirbelsäule optimal gestützt wird und Sie entspannt in Ihrem Bett liegen können, sollte die Matratze weder zu hart noch zu weich sein.

Der Härtegrad ist ein ausschlaggebender Faktor, wenn es darum geht, dass Sie nachts einen erholsamen Schlaf finden. Berücksichtigen Sie ihn daher beim Matratzenkauf. Grundsätzlich gilt dabei: Je höher der Härtegrad ist, desto härter ist auch das Schlafsystem. Je härter eine Matratze wiederum ist, desto besser eignet sie sich für schwerere Personen.

Am häufigsten werden die Härtegrade H2, H3 und H4 verwendet. Meist gelten dabei folgende Richtwerte:

Härtegrad

Körpergewicht

H2

bis 80 kg

H3

80 bis 100 kg

H4

100 bis 150 kg

Matratze hart – für wen ist sie geeignet?

Wenn Sie eine Matratze hart kaufen möchten, bieten sich die Härtegrade 3 und 4 hierfür gut an. Personen, die bis zu 100 kg wiegen, können grundsätzlich ein Schlafsystem mit dem Härtegrad 3 in die engere Auswahl mit aufnehmen. Sie werden auf dieser Matratze hart ein mittelfestes bis festes Liegegefühl erleben.

Ein Schlafsystem mit dem Härtegrad 4 eignet sich für Personen, die ein Körpergewicht ab 100 kg aufweisen. Es zeichnet sich durch ein festes bis sehr festes Liegegefühl aus. Auf diese Weise kann die Matratze hart den Körper der liegenden Person ausreichend unterstützen.

Bei der Auswahl des passenden Härtegrades für Sie sollten Sie darüber hinaus darauf achten, dass nicht nur Ihr Gewicht eine Rolle spielt, sondern auch Ihre Körpergröße. Denn bei großen Menschen verteilt sich das Gewicht anders als bei kleineren Personen, die dasselbe wiegen.

Matratze hart – Tipps für die Auswahl

In Deutschland existieren keine festen Regelungen über die Art und Weise der Angabe der Härtegrade. Weil sie nicht genormt sind, können die Hersteller also frei über diese Bezeichnungen entscheiden. Wenn Sie nach einer Matratze hart suchen, müssen Sie folglich damit rechnen, dass Sie auf beträchtliche Unterschiede je nach Produkt stoßen.

Wenn beispielsweise eine Matratze mit dem Härtegrad 3 des Herstellers A gut zu Ihnen passt, heißt das noch lange nicht, dass sich auch die Matratze mit dem Härtegrad 3 des Herstellers B automatisch sehr gut für Sie eignet. Im Gegenteil: Sie kann durchaus härter oder weicher als das erste Schlafsystem sein.

Matratze hart – Beratung und Test

Weil die Härtegrade nicht genormt sind, sollten Sie diese Angaben nur als grobe Richtschnur für eine Vorauswahl passender Schlafsysteme benutzen. Viel wichtiger ist, dass die gesuchte Matratze optimal auf Ihre individuellen Liegebedürfnisse abgestimmt ist. Hierbei sollten Sie Ihr Augenmerk auf folgende Faktoren legen:

  • die Körpergröße,
  • das Körpergewicht,
  • den Körperbau (zum Beispiel: breite oder schmale Schultern),
  • das Alter,
  • die bevorzugte Schlafposition (Seiten-, Bauch- oder Rückenschläfer),
  • körperliche Beschwerden wie Rückenprobleme oder Allergien sowie
  • das gewünschte Liegegefühl.

Vor dem Kauf sollten Sie unbedingt verschiedene Schlafsysteme ausprobieren, auf ihnen probeliegen und dabei die unterschiedlichen Härtegrade testen. Um die Matratze hart zu finden, die optimal zu Ihren Schlafbedürfnissen passt und eine ergonomisch korrekte Lagerung Ihrer Wirbelsäule garantiert, sollten Sie sich außerdem von einem Experten beraten lassen.

Matratzen Concord GmbH | Horbeller Str. 11 | D-50858 Köln, Deutschland