Herzlich WillkommenLogin
Menü schließen N
7-Zonen-Matratzen 
Filter
Weitere Filter einblenden

7-Zonen-Matratze – gesunder Schlaf mit mehr Komfort

Die 7-Zonen-Matratze untergliedert sich, wie ihr Name schon verspricht, in sieben Liegezonen:

Kopf-Zone

  • befindet sich ganz oben
  • gewährleistet eine feste Unterstützung des Kopfes

Nacken-Zone

  • etwas kleinere Fläche
  • stützt den Nacken und reagiert auf seine Schwingungen

Schulter-Zone

  • etwas weicher
  • soll leicht nachgeben, um die Schultern zu entlasten

Hüft-Zone

  • mittig auf der 7-Zonen-Matratze
  • etwas fester
  • stützt die Hüften und die Lendenwirbelsäule

Becken-Zone

  • verhältnismäßig große Zone
  • etwas fester
  • stützt unteres Ende der Lendenwirbelsäule, Gesäß und Becken

Oberschenkel- und Knie-Zone

  • etwas weicher, damit die Knie entlastet werden

Fußgelenk- und Fuß-Zone

  • am unteren Ende der 7-Zonen-Matratze
  • stützt Füße

Damit Sie nachts orthopädisch gesund liegen, müssen manche Bereiche Ihres Körpers tiefer in die Matratze einsinken als andere – das gilt zum Beispiel für den Schulterbereich. Auf der anderen Seite sollte ein optimales Schlafsystem im Beckenbereich etwas fester sein, um Ihr Becken gut abzustützen, so dass Ihr Rücken nicht durchhängt.

Eine 7-Zonen-Matratze verspricht eine ergonomisch gesunde Schlafposition und zusätzlichen Komfort – denn je nach Liegezone wird eine leicht veränderte Druckentlastung sowie körpergerechte Unterstützung erreicht. Sie verfügt über eine hohe Punktelastizität und eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an Ihren Körper.

Verschiedene Varianten der 7-Zonen-Matratze

In den meisten Fällen handelt es sich bei der 7-Zonen-Matratze um eine Kaltschaum- bzw. Schaummatratze. Denn während der Produktion kann diese Sorte bereits einfach in sieben Zonen unterteilt werden – durch Einschnitte und Fräsungen im Kaltschaum-Kern. Je tiefer die Einschnitte im Kaltschaum sind und je stärker dieser profiliert ist, desto weicher ist an dieser Stelle die 7-Zonen-Matratze.

Eine 7-Zonen-Matratze können Sie auch unter den Federkernmatratzen finden. Die Untergliederung in sieben Zonen wird bei dieser Sorte dadurch erreicht, dass die Federn in den jeweiligen Zonen in verschiedenen Härten eingestellt werden. So ist die Schulter-Zone zum Beispiel am Ende nachgiebiger und weicher als die Kopf-Zone.

Eine 7-Zonen-Matratze können Sie auch in der Form einer Latex-, Visco- oder Gelmatratze kaufen. Meist sind die verschiedenen Liegezonen hierbei spiegelverkehrt auf dem Schlafsystem angebracht, sodass Sie Ihre Matratze wenden können. Insbesondere wenn Sie eine Schaummatratze besitzen, sollten Sie diese nämlich in gewissen zeitlichen Abständen immer wieder einmal umdrehen, damit der Schaum nicht durchgelegen wird.

 

Beratung und Test

Wenn Sie eine 7-Zonen-Matratze kaufen wollen, sollten Sie nicht vergessen, ein besonderes Augenmerk auf folgende Punkte zu legen:

  • das Raumgewicht,
  • das Material sowie
  • ganz allgemein die Gesamtqualität der Matratze.

Beim Kauf sollten Sie nicht nur auf die Liegezonen achten und darauf, dass diese für Sie optimal ausgerichtet sind. Vor allem zählt die gesamte Qualität des Schlafsystems.

Prüfen Sie deshalb auch Kriterien wie zum Beispiel das Raumgewicht oder das gewählte Material, um herauszufinden, ob eine qualitativ hochwertige Matratze vor Ihnen liegt, die optimal zu Ihnen und Ihren Schlafgewohnheiten passt.

Sie sollten am besten einfach verschiedene Modelle ausprobieren und auf Ihnen probeliegen. Lassen sich zusätzlich von einem Experten beraten. Gemeinsam finden Sie dann die richtige 7-Zonen-Matratze für Sie.

Matratzen Concord GmbH | Horbeller Str. 11 | D-50858 Köln, Deutschland