Herzlich WillkommenLogin
Menü schließen N

Lattenrost verstellbar, auf Sie abgestimmt!

Damit Sie nachts einen erholsamen Schlaf finden, sollten Sie gut gebettet sein. Neben einer bequemen Matratze gehört dazu auch ein gutes Lattenrost, dass sich der Form des Körpers anpasst und die Wirbelsäule schont. Hier hat jeder seine eigenen Bedürfnisse, worauf ein verstellbarer Lattenrost am besten eingeht. Dabei ist ein guter Lattenrost nicht nur an den Kopf- und Fußteilen verfügbar, sondern sorgt für eine ergonomische Liegeposition. Denn ebenso wie eine gute Matratze dank Zonen-Technologie und Punktelastizität auf Ihren Körper eingeht, gibt es auch bei qualitativen Lattenrosten verschiedene Zonen. Man unterscheidet hier zwischen Lattenrosten, die manuell verstellbar sind und elektrischen Lattenrosten. Dabei muss ein Lattenrost nicht mal teuer sein.

So ist der variable Lattenrost aufgebaut

Ein variabler Lattenrost besteht aus einem rechteckigen Rahmen, meist aus Holz oder aber aus Metall oder Kunststoff. Dieser bildet das Grundgerüst für die einzelnen Leisten. Der Lattenrost ist 1-2 cm schmaler und ca. 4-5 cm kürzer als der Bettrahmen, damit er in jedes Bettgestell passt. Im Unterschied zu einem normalen Lattenrost besitzt er sogenannte Lordoseschieber, über die er verstellbar ist. Üblicherweise sind verstellbare Lattenroste in den gängigen Größen verfügbar:

Der Lattenrost für eine ergonomische Haltung

Um im Schlaf eine gesunde Haltung zu haben, sollten die Bereiche Ihres Körpers, die schwerer sind, wie der Kopf oder das Becken, tiefer einsinken, damit Ihre Wirbelsäule die natürliche Haltung behält. Dies können Sie durch eine individuelle Regulierung des Härtegrades im Bereich der Lenden erreichen, die Ihnen die meisten verstellbare Lattenroste bieten. Darüber hinaus gibt es mehrfach verstellbare Lattenroste, die neben dem Kopf-, Fuß- und Lendenbereich auch eine verstellbare Schulterzone bieten. Ein guter Lattenrost verfügt zudem über Vertiefungen Richtung Lattenrahmen, die Verspannungen der Muskulatur vorbeugen. Auch sollten die einzelnen Federleisten dynamisch sein.

Ein verstellbarer Lattenrost versus normaler Lattenrost

Letztlich entscheidend ist, dass ein Lattenrost (ebenso wie eine Matratze) auf Ihre individuellen Anforderungen eingeht. Deswegen sollte ein Lattenrost durch Lattenrahmen und Leisten den Körper gut abstützen. Dabei verfügen qualitativ hochwertige Lattenroste über verschiedene Liegezonen für die verschiedenen Körperbereiche. Nicht immer ist ein individuell verstellbarer Lattenrost nötig. Falls Sie jedoch unter Rückenschmerzen leiden, ist ein variabler Lattenrost zu empfehlen, der sich Ihren Bedürfnissen anpasst. Auch entscheidend ist, wie Sie das Lattenrost einsetzen möchten. Wenn Sie einen Lattenrost suchen, der flexibel und schnell einsetzbar ist, wie z. B. für ein Gästebett, empfehlen wir Ihnen einen klassischen Rollrost, der sich zudem gut verstauen lässt. Für den langfristigen Gebrauch empfehlen wir Ihnen hingegen einen Lattenrost mit Rahmen, der im Idealfall individuell verstellbar ist. Denn dieser überzeugt durch seine Langlebigkeit und hohe Belastbarkeit.

Matratzen Concord GmbH | Horbeller Str. 11 | D-50858 Köln, Deutschland